Kostenloser Versand ab € 49.00
2-5 Werktage Lieferzeit
Komplettes Teeangebot aus k.b.A.
Hochwertige Teesorten & Tee Raritäten

Wissenwertes über Tee

Die Teepflanze ist eine immergrüne Pflanzenart und stammt von der Camellia Sinensis ab. Diese Pflanzenart fühlt sich in Höhenlagen zwischen 1000 und 2000 Metern am wohlsten und bevorzugt warmes und feuchtes Klima. Als wilde, nicht kultivierte Pflanze erreicht sie eine Wuchshöhe bis zu 15 Meter. Auf den Plantagen wird sie zur leichteren Verarbeitung auf höchstens 1, 20 m gehalten.

Thema Teepflanze: Auch wenn die Teepflanze zum Gedeihen regelmäßig die Niederschläge des tropischen Klimas braucht, so steht sie nicht gerne mit den Wurzeln im Wasser. Das ist vermutlich der Grund, warum sich die Teepflanze an den Hängen des Hochgebirges am wohlsten fühlt, nämlich dort wo das überschüssige Regenwasser einfach abfließen kann.

Thema Züchtung: Zur Züchtung wird bei der Mutterpflanze ein kleiner Zweig abgetrennt, der dann als Steckling für die Vermehrung der Pflanze sorgt. Dieser Steckling braucht dann ca. 4 bis 5 Jahre bis er für die erste Ernte bereit ist. 

Thema Klima: Die klimatischen Bedingungen der jeweiligen Region beeinflussen das Wachstum und die Ernte der Sprösslinge. Entsprechend der Region kann mehrmals im Jahr geerntet werden. Beispielsweise wird in Japan von Frühling bis Herbst vier mal jährlich per Hand geerntet. Aber auch In Indonesien findet die Ernte ganzjährig statt. 

Thema Ernte: Bei der Ernte wird unter 3 verschiedene Arten der Ernte unterschieden. Die höchste Qualität bietet die sogenannte kaiserliche Teeernte, bei der die Knospe der Pflanze und das erste Blatt gepflückt wird. Die Knospe sowie das erste und zweite Blatt wird bei der sogenannten feinen Teeernte gepflückt. Bei der durchschnittlichen Teeernte wird ebenfalls die Knospe und drei bis vier Blätter gepflückt, wobei diese Teeernte die niedrigste Qualität besitzt. 

Zum Thema Beschaffenheit und Qualität

Wie im vorherige Abschnitt bereits erklärt, wird die Qualität des späteren Tees schon bei der Ernte enorm beeinflusst. Aber auch nach der Ernte, ist der Prozess der Weiterverarbeitung ausschlaggebend für das Ergebnis. Dabei ist es bedeutsam, ob das Blatt als Ganzes, als Bruch oder zerkleinertes Blatt weiterverarbeitet wird.

Thema Aromen: Die dem Tee bei der Aromatisierung zugefügten Aromen können natürlich, biologisch oder auch künstlich sein. Dabei ist aber Feingefühl angesagt, weil der Tee mit wenig Aroma im Geschmack schwach bleibt, bei zu viel Aroma würde jedoch der Eigengeschmack des Tees leiden oder sogar ganz überdeckt werden. Bei aromatisierten Tee spielt auch die Frische der Aromatisierung eine große Rolle. Je frischer die Aromatisierung, desto besser das Ergebnis. Tee von guter Qualität strömt einen natürlichen Duft aus. Optisch betrachtet sind die miteinander kombinierten Früchte, Blüten und Rinden zudem ein Genuss für die Augen.

Thema Kennzeichnung: Viele fragen sich, wie man die Qualität des Tees auf der Verpackung erkennen kann. Es gibt mehrere spezielle Prozessen während der Weiterverarbeitung in denen die Teeblätter zerkleinert werden. Somit hängen die Merkmale des Tees, wie die Farbe, der Geschmack und das Aroma von der Art dieser Prozesse ab. Der Verarbeitungsprozess des Tees lässt sich an Hand der Klassifizierung nachvollziehen.

Zuletzt angesehen